Die WM 1955
vom 25.02. bis 06.03.1955

Krefeld. Nun ist es so weit. Die Flaggen in den Straßen, die schön geschmückten Schaufenster, die Schupos an den Verkehrsknotenpunkten, die Männer mit den Fotoapparaten, mit den Filmkameras und die vielen Autos mit ausländischen Nummern weisen auf die ereignisreichen Tage im Eisstadion hin. Die Linie 11, sonst so bescheiden und verhältnismäßig wenig beachtet, ist zur begehrtesten Straßenbahnlinie Krefelds geworden. Zehn Tage lang werden die Gespräche Krefelder und der zahlreichen Gäste von auswärts um die Geschehnisse im Eisstadion kreisen, zehn Tage lang werden von Krefeld aus Berichte und Telegramme in alle Welt hinausgehen.
Krefelder Stadtpost vom Samstag, den 26. Februar 1955

Cuno Pursch : Froh beginnen und zufrieden zu Ende führen.

Die KEV- und Preussen-Jugend trug die Fahnen.

Es gab ein Freundschaftsspiel der Schiedsrichter - Ost gegen West / Wodka gegen Whisky.

 
Bilder gross

Das Veranstaltungsplakat.
Das Veranstaltungsplakat.
Willi Münstermann verteilt Ansichtskarten mit Freimarken.
Willi Münstermann verteilt Ansichtskarten mit Freimarken.
Ansichtskarte mit Freimarke und Stempel Eishockeyweltmeisterschaft.
Ansichtskarte mit Freimarke und Stempel Eishockeyweltmeisterschaft.
Geschmückte Strasse.
Geschmückte Strasse.
Bühne des Stadttheaters bei der feierlichen Eröffnung.
Bühne des Stadttheaters bei der feierlichen Eröffnung.
Das lauschende Publikum bei der Saisoneröffnung am Freitag.
Das lauschende Publikum bei der Saisoneröffnung am Freitag.
Ein Plausch zwischen dem in Krefeld bekannten Lulle Johansson, Tumba Johansson und Willi Overath.
Ein Plausch zwischen dem in Krefeld bekannten Lulle Johansson, Tumba Johansson und Willi Overath.
Comic aus der Westdeutschen Zeitung.
Comic aus der Westdeutschen Zeitung.
Spielszene aus dem Eröffnungsspiel Deutschland gegen Schweden.
Spielszene aus dem Eröffnungsspiel Deutschland gegen Schweden.
Deutschland sichert sich mit einem 8:3 gegen die Schweiz den sechsten Platz.
Deutschland sichert sich mit einem 8:3 gegen die Schweiz den sechsten Platz.
Das längste Telegramm, das eine Mannschaft bis dato bekommen hat. 13.000 Bürger aus Ihrer Heimatstadt Penticton wünschen der kanadischen  Mannschaft viel Erfolg beim entscheidenen Spiel gegen Russland.
Das längste Telegramm, das eine Mannschaft bis dato bekommen hat. 13.000 Bürger aus Ihrer Heimatstadt Penticton wünschen der kanadischen Mannschaft viel Erfolg beim entscheidenen Spiel gegen Russland.
Begeisterte Zuschauer beim Endpiel.
Begeisterte Zuschauer beim Endpiel.
Spielszene : Bill Warwick in Action.
Spielszene : Bill Warwick in Action.
Spielszene aus dem Endspiel Kanada - Russland.
Spielszene aus dem Endspiel Kanada - Russland.
Jubel bei den Spielern. Das Spiel ist aus und Kanada Weltmeister !
Jubel bei den Spielern. Das Spiel ist aus und Kanada Weltmeister !
Bill Warwick ( links ) freut sich über das 5:0.
Bill Warwick ( links ) freut sich über das 5:0.
Die Siegerehrung von der Zuschauertribüne aus.
Die Siegerehrung von der Zuschauertribüne aus.
Die Siegerehrung von der Zuschauertribüne aus.
Die Siegerehrung von der Zuschauertribüne aus.
Freudestrahlend.
Freudestrahlend.
Trophäen für die Sieger : rechts McAvoy für den Weltmeister Kanada, links Bobrow für den russischen Europameister.
Trophäen für die Sieger : rechts McAvoy für den Weltmeister Kanada, links Bobrow für den russischen Europameister.
Kurz vor dem ...
Kurz vor dem ...
.. Shakehands !
.. Shakehands !
Ehrenrunde.
Ehrenrunde.
Ehrenrunde.
Ehrenrunde.
Der WM-Pin. :-)
Der WM-Pin. :-)

zurück