Im Umfeld der RLH


Wer kennt Sie nicht ?



Vilis Graudins

( Willi Graudienst )
Vilis Graudins.    Vilis Graudins.
 
Der Mann mit dem weissgrauen Schnauzer, dem Bauchladen und roten Villosa-Mütze.

Über 40 Jahre ist er in der Rheinlandhalle nicht weg zu denken gewesen, hat kein Spiel verpasst. Platzanweiser, Eisschieber und schliesslich Süsswarenverkäufer. Vilis Graudins ( Willi Graudienst ) mögen viele noch vor Ihrem geistigen Auge sehen, vor allem seinen Bauchladen mit den Süssigkeiten. In der Saison 96/97 ging er ( endgültig ) in Rente.

Helle Aufregung 1988 : Nach dem Spiel gegen Dortmund war sein Markenzeichen, die Mütze, verschwunden. Suchaktionen wurden gestartet, die Presse eingeschaltet. Und tatsächlich - ein Päckchen aus Dortmund trudelte in der Geschäftsstelle ein - mit der Mütze. So nahm die Geschichte ein glückliches Ende. Beim nächsten Heimspiel konnte die Kappe dann auf dem Eis übergeben werden.

Die Kappe ist wieder da ! Die Kappe ist wieder da !
Interview mit Margarete Schreinemakers. Interview mit Margarete Schreinemakers.
1996/97 - Vilis Graudins geht in Rente. 1996/97 - Vilis Graudins geht in Rente.



Schalke Willi Schalke Willi bläst beim Aufstiegsjubel 1991 auf dem Eis zur Attacke!
So kennen wir ihn:
Schalke Willi bläst beim Aufstiegsjubel 1991 auf dem Eis zur Attacke!
 
Willi in der Saison 1991/92. Ich kann gar nicht sagen, wann Schalke Willi zum KEV kam. Ich war in der Saison 1990/91 zum ersten Mal bei einem Spiel in Krefeld und Willi war schon da. Lange da und jeder kannte ihn. Sein Markenzeichen: Er blies zum Angriff. :-)
Seit wann er nicht mehr da ist ? Ich bin nicht sicher, ich schätze so Mitte der Neunziger.
 
Er hat mir mal aus der Patsche geholfen, obwohl er mich gar nicht kannte.
Es war in der Saison 1991/92, ein Spiel gegen Köln. Mein Bekannter und ich waren früh da, wollten unsere Freunde treffen und uns unsere Plätze auf der oberen West "sichern". Beim Reingehen ein Riesenschreck. Ich habe mein Portemonaie und somit meine Dauerkarte nicht mit. Was nun ? Mein Bekannter ist rein ins Stadion und ich bin nach Hause gerast ( ca. 30 km ), mein Portemonaie suchen. Ich habe es natürlich nicht gefunden. Ich also wieder nach Krefeld und merke erst nachdem ich dort angekommen bin, das ich ja gar kein Geld habe, eine neue Karte zu kaufen. Meinen Bekannten erreichen konnte ich auch nicht ( kein Handy damals ). Also bin ich zu Schalke Willi, der noch draussen stand um sein Heft "Das erste Gesangsbuch für den Eishockey Fan" zu verkaufen und habe ihn gefragt, ob er mir helfen kann. Und er hat mir das Geld für eine Eintrittskarte geliehen. Unglaublich, denn er kannte mich ja gar nicht. Ich habe noch eine Karte bekommen und kam rechtzeitig zum Anpfiff zum Spiel. Schon krass, im Rückblick. Das ich auch noch eine Karte bekommen habe.
Beim nächsten Heimspiel bin ich dann meine Schulden bezahlen gegangen und Willi schaute mich an und meinte: Ich hätte nicht gedacht, Dich wieder zu sehen. Auf meine Frage, warum er mir dann das Geld gegeben hat, sagte er nur: Ich hätte so verzweifelt ausgesehen. :-)
 
Das erste Gesangsbuch für den Eishockey Fan.
Das erste Gesangsbuch für den Eishockey Fan.
1992/93 Die neue Trompete.
Willi bläst mit der neuen Trompete zur Attacke.
In der Saison 1992/93 zertrampeln DEG Fans die Trompete und ersetzen sie.



Ömmes Der Vorsinger.
Ömmes in Action. :-)
 
Wenn es durch die Halle schallt "Ömmes, hol die Möpse raus!" mag ein neuerer Pinguine-Fan verwirrt schauen. Wer aber schon länger zum Eishockey in Krefeld geht, freut sich auf den kommenden Fan-Gesang.

Wenn Ömmes die Möpse anstimmt, dann hören alle gebannt zu und singen voller Inbrunst mit.

Lange Jahre war Ömmes Vorsitzender vom Fanclub Echo der Nordtribüne und Gründungsmitglied vom Fanprojekt - den Fans ist er aber am Ehesten durch sein Vorsingen bekannt.
 
Saison 81/82 bei einer Sammelaktion. Saison 88/89 mit Schalke-Willi.
ei einer Unterschriftenaktion. Die Möpseübers Mikro.
Saison 98/99 Johnny Walkers 400. Spiel für den KEV. Ohne Worte. ;-)
Ein Meister-Ömmes. ;-)  





Der Lachsack Der Lachsack.
Eine Marke für sich. ;-)
 
Eine "Type", die einem zum Lachen bringt und im KönigPalast für Stimmung sorgt. :-)

Und das nicht nur in Krefeld, auch überregional treibt er sein "Unwesen".

Der Lachsack hat Wiedererkennungswert und man findet ihn auch bei Facebook.
 
Der Lachsack in Action.

Letzte Aktualisierung / Stand Februar 2014


- zurück -