Das Fanprojekt


Bereits 1997 riefen Wolfgang Jaegers - Ömmes, Uwe Driftmeier - Sauerländer, Wolfgang Schäfer und Rüdiger Noack das Fanprojekt der Pinguine ins Leben.

2007 - zum zehnjährigen Jubiläum - wird das Fanprojekt zum eingetragenen Verein und bildet den Dachverband der Krefelder Fan-Clubs.

Heute sind ca. 24 Fanclubs und ca. 1.200 Fans im Fanprojekt organisiert.



Tja, und was macht das Fanprojekt so ?

Das Fanprojekt kümmert sich um die Belange der Fans, hält den Kontakt zur GmbH und organisiert Fanprojekttreffen mit beiden Seiten.

Fanclubaktionen und Sammelaktionen werden unertstützt, Auswährtsfahrten und Choreografien organisiert.

Das Fanprojekt ist Ansprechpartner für auswärtige Fans.

Einmal im Jahr gibt es u.a. ein Bowlingturnier mit Fans und Mannschaft.



August 2010:

Fans wurden Paten

Das Fanprojekt der Krefeld Pinguine organisierte 10 Patenschaften für einen Humboldt-Pinguin im Krefelder Zoo. Neben der eigenen Patenschaft konnte man die Fan-Clubs Niederrhein-Pinguine, Wilde Eiszeiten, Eisheilige und Flying Penguins mit ins Boot nehmen. Die übrigen Paten sind einzelne Pinguine-Fans und sogar ein Hund. Der Vorsitzende des Fanprojektes Werner Mosch übereichte einen Scheck über 500 € an den 1. Vorsitzenden der Zoofreunde Krefeld Friedrich R. Berlemann. Nun fiebert man dem Saisonauftakt der grossen Pinguine entgegen und bleibt mit den Zoofreunden Krefeld für künftige gemeinsame Veranstaltungen im Gespräch.


Homepage
des Fanprojektes - Kontakt zum Fanprojekt

Fanprojekt Krefeld
 
Letzte Aktualisierung / Stand September 2010


- zurück -